Kirschen / Kirschkerne

  • Hallo, bin neu hier und habe gleich eine Frage.


    Meine Ziegen stehen in einem Bereich wo ein großer Kirschbaum steht. Nun hat mich eine Bekannte davor gewarnt, die Ziegen weiter dort weiden zu lassen,

    da die Kirschkerne, wenn sie von den Ziegen gefressen würden, große Schäden am Magen/Darm entstehen lassen könnten, die sogar tödlich enden könnten.


    Im Internet habe ich dazu nichts gefunden. Ist das richtig? Sollte ich den Baum komplett absperren?

  • Hallo Klaus,


    danke für die Antwort - aber es sind tatsächlich ganz normale Kirschkerne gemeint.

    Die Bekannte hat mich doch verunsichert, auch wenn ich von dieser Gefahr noch nie was gehört hatte.

  • Hallo, Ich denke mal es geht nicht nur um die Kerne. Obst ist allgemein nicht gut für Ziegen, ist dein Baum den so groß? Wieviele Ziegen fressen denn davon?


    LG Petra

  • Hallo Petra,


    vielleicht sollte ich das umfangreicher erklären. Ursprüngllich ging es darum, daß sie ihre Minishettys von ihrer Koppel genommen hatte weil dort mehrere
    Kirschbäume stehen und die Kirschkerne, die wohl von den Ponys gern mitgefressen werden, wegen der scharfen Kanten beim Zerkauen Darmschäden verursachen könnten, die eben auch tödlich enden könnten....

    Zufällig (ich denke mal, daß es damit nichts zu tun hatte, denn hier werden die Kirschen erst langsam reif, nur wenige Früchte sind bereits gefallen und der Tierarzt hat dies auch nicht vermutet, sondern Würmer weil das Entwurmungsmittel nicht mehr angsprochen haben könnte...) ist Vorgestern meine alte Ziege gestorben. Sie war schon seit Freitag in Behandlung - aber ohne Erfolg.

    Deshalb kamen wir darauf, daß sie die Vermutung geäußert hatte, daß die Diagnose nicht richtig war, sondern die Kirschkerne eventuell der Grund sein könnten. Wie schon erwähnt, sind hier die Früchte noch kaum reif - aber es gibt dieses Jahr auch besonders viele - und somit würde das Problem erst beginnen.

    Und ja, der Kirschbaum ist sehr groß. Einzäunen wäre theoretisch für nur Ziegen möglich, wenn nicht ausgerechnet dort drunter auch die Suhle von meinem alten Schwein wäre - und Schweine gewöhnen sich nur ungern um.
    Deshalb meine Frage - wie groß ist die Gefahr wirklich - der Schutz vor dem "Kirschbaum" wäre nämlich sehr aufwendig. :(

  • Ok Urmel danke für deine Antwort. Nun verstehe ich einiges besser. Auch ich habe Pferde (Amerikanische Minipferde) die fressen keine Kirschen, meine sind auch noch unreif und fallen leider vom Baum. Die Pferde beachten sie nicht, ich kenne kein Pferd das diese kleinen harten Kirschkerne zerknacken (ausser man lässt sie vieleicht hungern), meine Bäume habe ich nur geschützt das die Rinde nicht angeknabbert wird. Meine Schweine kann ich auch nicht anders unterbringen, weil sie es nicht mögen da kann ich dich gut verstehen. Mache mal einen Test (du wirst lachen wie angewiedert Ziegen schauen können), Ziegen sind sehr wählerisch, sie nehmen nicht alles an. Setze dich mal vor einer Ziege und beisse mit den Mund ein Stück Möhre ab? Was denkste was passiert? Sie schaut dich angewiedert an und spuckt es aus oder nimmt es nicht mal an. Sie haben auch nicht die Kraft den Kern zu zerkleinern, da mache dir keine sorgen. Nicht mal meine Esel kauen die Kerne, die werden ausgespuckt. Da ist eine Pferdebesitzerin die dich in Panick bringt. Ich habe 9 Pferde und 9 Esel, ich weis worüber ich schreibe. Lass es so sein wie es ist. Ich habe im November mein Liebling verloren, der kleine Bock wurde nur 1,5 Jahre alt, da steckt man nicht drin. Meine anderen 6 geht es gut. Jede Veränderung bringt unruhe rein, lass es so wie es ist. Deine Ziege hat wohl den Regenbogen gesucht, das hat nichts mit den Kirschen zu tun. Ich hoffe ich konnte dir helfen.


    LG Petra

  • Vielen Dank für die Antworten - habe meine Damen und den Herrn inzwischen ausgiebig beobachten können - sie durchforsten den gesamten Boden unter dem Kirschbaum nach herabgefallenen Kirschen. Da liegt keine Einzige! Man hört sie beim Wiederkäuen auf den Kernen rumbeißen, was mir zuerst doch
    Sorgen gemacht hat...

    Und meine gesamte Gartenterrasse, auf der sie gern ausruhen, sieht aus wie nach einem Kindergeburtstag - alles voll ausgespuckter aber säuberlichst

    abgelutschter Kirschkerne! Nun hoffe ich, daß die meisten diesen Weg gefunden haben und tatsächlich somit keine Probleme auftreten.:)